Rosenmontag 2013 in Mainz: Die närrische Kampagne hat begonnen

0

Der Rosenmontag in Mainz fällt im kommenden Jahr auf den 11. Februar 2013 und somit sind die närrischen Wochen etwas kürzer als in den vergangenen Jahren. Doch für die Fastnacht Mainz sollte dies keinen Dämpfer bedeuten, denn die fröhlichen Mainzer Narrhallesen haben ihre närrische Kampagne bereits eingeläutet und laden zu zahlreichen Fastnachtveranstaltungen ein.

Saalfastnacht, Straßenfastnacht und Rosenmontag in Mainz 2013

Die Mainzer Saalfastnacht gehört zu den legendären und traditionellen Veranstaltungen in der Mainzer Fastnacht. In den Prunksitzungen der Fastnachtsvereine wird das politische Treiben in der Regel zur Zielscheibe der Mainzer Narren. Gleiches gilt auch für die Mainzer Straßenfastnacht 2013. Am 11.11.2012 wurde die närrische Kampagne offiziell auf dem Mainzer Schillerplatz eingeläutet und nun sind es kaum mehr 70 Tage, bis zum Rosenmontag in Mainz. Der Umzug in Mainz krönt die närrische Kampagne und zieht mehrere Hunderttausend Narren in die Hauptstadt des Narrentums.

Das Motto der Mainzer Fastnacht 2013: „Der Rettungsschirm für Groß und Klein, ist Fassenacht in Mainz am Rhein“

Am Rosenmontag in Mainz sollten sich Fastnacht begeisterte nicht entgehen lassen. Denn auch im kommenden Jahr wird es wieder sehr bunt und feucht-fröhlich werden. Allein das Motto der Mainzer Fastnacht 2013 ist viel versprechend. „Der Rettungsschirm für Groß und Klein, ist Fassenacht in Mainz am Rhein“, lässt vermuten, dass die Politiker auch in der kommenden Mainzer Fastnacht ordentlich auf Korn genommen werden. Lassen Sie sich die Prunksitzungen im Rahmen der Mainzer Saalfastnacht ebenso wenig entgehen wie den Rosenmontagszug 2013 oder die Altweiberfastnacht in Mainz 2013.

Rosenmontag in Mainz: das ist ein närrischer Cocktail der besonderen Art

Das bunte Treiben der Garden begleitet den Narren in Mainz vom 1. Januar bis zur letzten närrischen Sekunde am Aschermittwoch, an dem traditionell die Mainzer Fastnacht zu Grabe getragen wird. Ein ehrlich gemeinter und Frohsinn versprühender Zuruf „HELAU !“ kennzeichnet auch das Temperament und den Charakter des Mainzers. Im Narren steckt nicht viel offen getragene Herzlichkeit, die nicht nur am Rosenmontag in Mainz und seinen Gassen und Straßen gezeigt wird. Auch im Rest des Jahres wird man mit einem Mainzer stets schnell „warm werden“.

Rosenmontag in Mainz. die Narren lassen auch bei Minusgraden die Messfremden die warme Mainzer Herzlichkeit spüren.

Rosenmontag in Mainz. die Narren lassen auch bei Minusgraden die Messfremden die warme Mainzer Herzlichkeit spüren.

Auf den Straßen feiert viel Jugend und viel Junggebliebenes Narrenvolk. Die Mainzer Fastnacht trägt auch einem Bedürfnis der jungen Generation Rechnung: dem Wunsch nach Unterhaltung und nach Frohsinn. Freilich nennt der junge Mainzer es anders. Da ist nicht von „Frohsinn“ die Rede, da geht man zur Party – die halt eben anlässlich der Mainzer Fastnacht stattfindet, auch am Rosenmontag in Mainz. Freilich ist die Fastnacht mehr eine einzelne Perle, die die Jugend auf ihrer Schnur des Frohsinns und des Feierns aufreiht. Gleich neben dem Rosenmontag in Mainz glitzern andere Perlen wie das Mainzer Oktoberfest und das Mainzer Johannisfest. Den Mainzer Weinmarkt darf man nicht vergessen – es sind die (früher drei) mittlerweile vier großen Volksfeste der Region. Das Oktoberfest in Mainz hat kräftig aufgeholt.

Am Rosenmontag wird in Mainz aber auch im Saal gefeiert. Nach dem Rosenmontagszug muss natürlich im Verein das gerade erlebte ordentlich zelebriert werden. Der Rosenmontag in Mainz schweißt zusammen. Die Aktiven der Mainzer Vereine und Korporationen haben gemeinsam den Rosenmontagszug auf die Beine (und Räder) gestellt. Das ist für jeden Verein eine bravouröse Meisterleistung, wird doch alles in ehrenamtlicher Arbeit nach Dienst geschaffen. Oftmals spielt das Wetter am Rosenmontag seinen eiskalten Trumpf aus und hüllt das närrische Geschehen in kühle Luft. Das hält die Narren nicht ab, im Gegenteil, die Kälte am Rosenmontag in Mainz schweißt zusammen.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier