Mainzer Husaren Garde: Deiwelsweiber lassen Tradition der Weinhaussitzung aufleben

0

Die Mainzer Husaren Garde 1951 e.V. lud zur 1. Weinhaussitzung ins Weinhaus Kurfürst. Die Mainzer Fastnachtsgarde ehrte die gesamte Belegschaft mit Hausorden.

Lange hat die Tradition der Weinhaussitzungen geschlafen. Die Mainzer Husaren Garde 1951 e.V. mit seinen Deiwelsweibern hat sich angeschickt, sie aufzuwecken und veranstaltete zu ihrem 60. Jubiläum im Weinhaus Kurfürst in der Mainzer Neustadt die 1. Weinhaussitzung. Dabei ging es an dem Abend nicht nur traditionell zu. Der Protokoller des MNC, Dr. Florian Sitte hatte für seinen Vortrag immerhin eine Powerpoint-Präsentation vorbereitet.

„Fidele Husaren“ sorgen für Stimmung

Präsidentin Carmen Runkel-Fey führte durch ein buntes Programm, das mit musikalischen Einlagen der „Fidelen Husaren“ mit Akkordeon, Gitarre und Gesang durchmischt war. Deiwelsweib Bianca Rupprecht führte in einem Zwiegespräch mit Udo Bitz die Abgründe der Ehe vor. Und auch der Nachwuchs der Garde, die MHG-Mainzelmännchen, unterhielten das Publikum.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier