Mainzer Fastnachtsmuseum: Vorbereitung auf die Fastnachtskampagne 2012

0

Während Weihnachten stetig näher rückt, ist die Fastnacht in den meisten Köpfen aktuell wenig präsent. Wer sich schon einmal für die anstehende Kampagne 2012 rüsten möchte, sollte das Mainzer Fastnachtsmuseum besuchen.

In Mainz ist die Fastnacht allgegenwärtig. Nicht nur in den Tagen der Straßenfastnacht prägt sie das Stadtbild, Fastnachtsbrunnen und verschiedene Skulpturen erinnern das ganze Jahr an die hier so bedeutende fünfte Jahreszeit. Etwas versteckter ist das Mainzer Fastnachtsmuseum. Es ist im Proviantmagazin am Schillerplatz beheimatet und wurde 2004 gegründet. Die Grundlage für die Ausstellung bildet das angeschlossene Fastnachtsarchiv, das über rund 22.000 Exponate verfügt.

Fastnachtsmuseum berücksichtigt alle Mainzer Fastnachtskorporationen

Die Präsentation der Exponate erfolgt im Mainzer Fastnachtsmuseum in vier Ausstellungsbereichen. Während der erste Saal aktuellen Sonderschauen dient, zeigen die drei weiteren die ständige Ausstellung. Dabei wurde versucht, sämtlichen Objektgattungen der Fastnacht Platz einzuräumen. Neben Uniformen, Orden und Narrenkappen werden auch Sitzungsprotokolle und Liederhefte gezeigt. Die Ausstellungsmacher haben sich bemüht, dabei alle Korporationen der Mainzer Fastnacht, alle Vereine und Garden, zu berücksichtigen. Und auch die modernen Medien kommen nicht zu kurz. Diverse Medientower bieten Einblick in vergangene Rosenmontagszüge oder Fernsehsitzungen.

Fastnacht in der Kunst

Auch die zeitgenössische Kunst kommt in Mainz an der Fastnacht nicht vorbei. Der Kunstverein zeigte im Nachgang zum 11.11.(20)11 eine Sonderschau mit 38 Werken zur Mainzer Fastnacht. Der Katalog zur Ausstellung mit 92 Seiten ist für 10 Euro beim Kunstverein Eisenturm erhältlich.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier