Katholische Kirchenmusik feiert Saalfastnacht in Bürstadt

0

Ein fünfstündiges Programm begeistert rund 200 Narren mit Büttenreden und musikalischen Einlagen im Saal der Garten- und Naturfreunde in Bürstadt.

Die Katholische Kirchenmusik (KKM) lud am Freitag zur Fastnacht in den Saal der Garten- und Naturfreunde. Das fünfstündige Programm, das rein aus vereinseigenen Kräften auf die Beine gestellt wurde, bot dabei allerlei Abwechslung. Alle fünf Redner des Abends stammen aus den Musikerreihen. Irene Kruschenski, alias Röschen, begab sich auf die Suche nach einem heißen Höschen und der Vereinsvorsitzende Karlheinz Fettel wurde als Hotline-Geschädigter immer weiter verbunden.

Karnevalsprinz Marcel I. sucht Heimstätten des Frohsinns

Ein Höhepunkt des Abends war die Comedy Darbietung der Nibelungensage, bei der ein stotternder Gunter und ein sächselnder Hagen für zahlreiche Lacher sorgten. Die bekamen auch das Krampfadergeschwader für Stadtprinz Marcel I.. Das in die Jahre gekommene Ballett trat mit Stützstrümpfen und Krücken auf, während sich Marcel als „kleiner Prinz“ auf die Suche nach den Heimstätten des Frohsinns machte.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier