Im Adamskostüm zur Mainzer Fastnacht

0

Auch der Humor der Mainzer Polizei hat seine Grenzen: ein als Exhibitionist „verkleideter“ Mann muss nach seinem Auftritt in der Mainzer Innenstadt an Fastnachtsdienstag mit einer Anzeige rechnen.

Wer erinnert sich nicht an den uralten Witz von der Verkleidung als Streichholz: „Ich zieh mich aus und der Kopf wird automatisch rot.“ Die Mainzer Polizei fand es aber wohl weniger witzig, als ein 33-jähriger Mann am vergangenen Dienstag als Exhibitionist durch die Mainzer Innenstadt zog. Er trug lediglich Turnschuhe und einem Mantel. Außerdem ein Schild mit dem Hinweis: „Achtung Exhibitionist!“

Entblößter Fastnachter

Da der Mann es aber nicht bei dem Kostüm beließ, sondern auch noch entsprechend agierte, wurde gegen ihn Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses erstattet. Grund dafür war vor allem, dass er sich vor zwei Frauen entblößte, die mehrere Kinder dabei hatten. Bleibt zu hoffen, dass er sich im nächsten Jahr frühzeitig nach den Kostümtrends erkundigt und lieber als Superheld, Pirat oder Cowboy aus dem Haus geht.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier