Fernseh-Fastnacht steuert auf Höhepunkt zu

0

Die Kampagne 2011 ist in vollem Gange und in der kommenden Woche bietet das Fernsehen begeisterten Narren einige Unterhaltung. Traditionell werden die Sitzungen aus den Karnevalshochburgen entlang des Rheins im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen.

Am Dienstag, den 1. März 2011 bringt das ZDF um 20.15 zum Auftakt die Sendung „Karneval Hoch Drei“. Diese Gemeinschaftssitzung der Karnevals-Hochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf wird bereits zu zehnten Mal in Folge gezeigt. Geleitet wird „Das Rheinische Gipfeltreffen des Humors“ entsprechend ebenfalls von drei Moderatoren: Isabel Varell (Köln), Thomas Neger (Mainz) und Klaus Rupprecht (Düsseldorf).

Kölle Alaaf – Mainz und Düsseldorf Helau!

Die folgenden Tage stehen jeweils im Zeichen einer Stadt. Am Mittwoch, den 2. März ist es Düsseldorf: Die ARD zeigt mit „Düsseldorf Helau“ eine Aufzeichnung aus der dortigen Stadthalle. Am Tag darauf folgt Köln im ZDF. Die traditionelle Mädchensitzung „Mer losse d’r Dom in Kölle“ findet in den Sartory Sälen statt. Sitzungspräsident Wilfried Wolters begrüßt neben zahlreichen Karnevalsgrößen auch die Bläck Fööss. Den Abschluss bildet die beliebte Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ am Freitag, den 4. März. Die ARD überträgt den Fernsehhöhepunkt der fünften Jahreszeit aus dem Kurfürstlichen Schloss in Mainz. Alle Sitzungen beginnen selbstverständlich zur besten Sendezeit – jeweils um 20.15 Uhr.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier