Mainzer Kleppergarde besucht Kinderklinik

0

Die Majoretten der Mainzer Kleppergarde (MKG) haben die kleinen Patienten der Kinderklinik besucht und mit einer „Jugend in die Bütt“-Sitzung die Fastnacht ins Universitätsklinikum gebracht.

Seit über 30 Jahren kommt die Mainzer Kleppergarde in die Kinderklinik der Universitätsmedizin, um die kleinen Patienten zu unterhalten. „Wir wollen in schwierigen Zeiten Abwechslung und Freude zu den Patienten bringen. Die können ja nicht zu uns kommen“, sagte Generalfeldmarschall Eberhard Schneider. Mit dem bunten Programm von „Jugend in die Bütt“ haben sie außer den Patienten auch das Klinikpersonal begeistert.

Kinderballett verzaubert auch kranke Narren

Bei „Jugend in die Bütt“ dominierten die Kinderballetts: Die „Little Dance Kids“ vom CKV Bretzenheim begeisterten ebenso wie die Piraten vom Kinderballett aus Ebersheim. Wild wurde es außerdem beim afrikanischen Tanz der Gruppe „Step up on Stage“ vom TV Ober-Olm und beim Kinderballett „Burg11en“ aus Weisenau, die in Leopardenkostümen auftraten. Doch auch Nachwuchs-Redner zeigten ihr Können: Fenja Weinberger sprach über das „Fastnachts A-B-C“ und sang über den Fastnachtsbrunnen.

Über den Autor

Avatar

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Lassen Sie eine Antwort hier