Thomas Thelen löst Johannes Gerster als Generalfeldmarschall der Mainzer Ranzengarde ab

Die Mainzer Ranzengarde von 1837 e.v. hat seit dem 2. Januar 2013 einen neuen Generalfeldmarschall. Thomas Thelen löste Johannes Gerster nach seiner zwölfjährigen Amtszeit ab und wurde im Kurfürstlichen Schloss Mainz feierlich inthronisiert.

Feierliche Ehrung von Johannes Gerster durch Gardepräsident Lothar Both

Lothar Both, der Gardepräsident der Mainzer Ranzengarde, hielt am 2. Januar 2013 die Ehrenrede für Johannes Gerster, der den neu kreierten Marschallstab an den künftigen Generalfeldmarschall Thomas Thelen übergab. Johannes Gerster habe bei seiner Amtsübernahme im Jahre 2001 viel versprochen, aber im Lauf seiner Amtszeit weitaus mehr gehalten. Besondere Anerkennung erhielt der Generalfeldmarschall i.R. für seine Verlässlichkeit, Gradlinigkeit und seine Unerschrockenheit, die während der Jubiläumskampagne im letzten Jahr mit dem Mainzer Prinzenpaar hervorragend zum Tragen kam.

Thomas Thelen wird der Marschallstab bei der Inthronisation übergeben

Thomas Thelen wurde der Marschallstab am 2. Januar 2013 von Johannes Gerster überreicht und freute sich indessen auf seine bevorstehende Amtszeit.

Johannes Gerster gab dem 49- jährigen Thomas Thelen einige Ratschläge für seine Amtszeit als Generalfeldmarschall der Mainzer Ranzengarde mit auf den Weg. Die Mainzer Fastnacht müsse für alle Bevölkerungsschichten offen bleiben. Nur mit Humor, Hintergründigkeit und Selbstironie könne die Mainzer Fastnacht weiter bestehen. Die Mainzer Ranzengarde von 1837 e.V. als ältester Mainzer Fastnachtsverein müsse seine Tätigkeiten ebenso ehrenhaft fortführen wie es bislang der Fall war.

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply