Peter Krawietz bei der Kappesitzung zum Aller-Allerscheenste gewählt

Wer denkt, dass die Wahl zum Allerscheenste nicht mehr steigerungsfähig ist, der hat die Mainzer Fastnacht noch nicht erlebt. Der Mainzer Fastnachter Peter Krawietz wurde bei der Kappesitzung des närrischen Stammtisches „Die Allerscheenste“ zum Aller-Allerscheenste gekürt.

Ehrung zum Aller-Allerscheenste

Peter Krawietz stammt ursprünglich aus Bingen und kam erst vor 2×11 Jahren nach Mainz. Wie Heinz Meller, der Vorsitzende der Mombacher Bohnebeitel berichtete, hatte Peter Krawietz anfangs sogar Probleme mit dem Mainzer Dialekt. Bereits nach kurzer Zeit beherrschte Peter Krawietz den Meenzer Dialekt und er engagierte sich fortan nicht nur in der Mainzer Politik, sondern auch in der Mainzer Fastnacht. Seinen Titel als Aller-Allerscheenste nimmt er mit Humor entgegen.

Peter Krawietz ist ein Fastnachter mit Leib und Seele

Auch wenn Peter Krawietz kein echter Meenzer ist, so sei ihm die Mainzer Fastnacht doch in Leib und Seele über gegangen, so berichtet Karin Junker, die Vorsitzende der Allerscheenste. Peter Krawietz habe sich im Rahmen der Mainzer Fastnacht insbesondere für die „Eiskalten Brüder“ in Mainz-Gonsenheim engagiert. Dort führte er jahrelang Protokoll und war als Sitzungspräsident tätig.

Mittlerweile ist der Aller-Allerscheenste Peter Krawietz als Präsident der Interessengemeinschaft (IG) Mittelrheinischer Karneval und Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval beschäftigt und trägt nunmehr den Titel des Aller-Allerscheenste.

Wer sich jetzt fragt, von welchen Vorteilen der Aller-Allerschenste im Alltag profitiert, kann sich vermutlich denken, dass hieraus nichts Ernsthaftes resultiert…. In Zukunft darf Peter Krawietz das Konfetti mit Farbe bemalen, darf alle Rolltreppen in der Mainzer Innenstadt kostenlos nutzen und kann, ohne Eintritt zu zahlen, im Gunsenumer Wald spazieren gehen. Da kann sich Peter Krawietz wahrlich über interessante Vorteile freuen.

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply