Mainzer Jugendmaskenzug im Jahre 2010

Der Mainzer Jugendmaskenzug fand am 13. Februar 2010 statt. Nach Angaben des Veranstalters ist es der größte Jugendmaskenzug in Europa. Erstmals in 1857 fand der Umzug statt und hat sich seit dem ständig weiterentwickelt.

Teilnehmer des Mainzer Jugendmaskenzuges sind vornehmlich Kinder und Jugendliche aus den Mainzer Kindergärten, Schulen und verschiedenen Jugendorganisationen. Aber auch ältere Narren und Narrhallesen wurden schon gesehen.

Mainzer Jugendmaskenzug am Samstag vor Rosenmontag

Traditionell findet der Mainzer Jugendmaskenzug am Samstag vor dem Rosenmontag statt. Wie bei den anderen Umzügen geht dem eigentlichen Umzug am frühen Morgen das Aufstellen in der Mainzer Neustadt voraus. Pünktlich zur närrischen Uhrzeit 14:11 beginnt der Mainzer Jugendmaskenumzug seinen lauf.

Zugweg des Mainzer Jugendmaskenzug

Von seinem Aufstellungsort im Bereich der Leibnizstraße bis etwa zur Josefstraße und Boppstraße bewegt sich der Mainzer Jugendmaskenzug entlang der Kaiserstraße (Neustadtseite), am Stadthaus vorbei. Weiter geht es entlang der Kaiserstraße (dieses mal die Altstadtseite), durch die Gärtnergasse, weiter in die Große Bleiche und über den Münsterplatz, dann durch die Schillerstraße über den Schillerplatz zur Ludwigsstraße und zum Höfchen.

Von der Schöfferstraße geht es weiter in die Schusterstraße und über den Flachsmarkt bzw. durch die Flachsmarktstraße zur Petersstraße an der Kirche St. Peter und an der Anne-FRank-Schule. Dort löst sich der Zug denn auch auf.

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply