Karnevalshochburgen arbeiten an Guttenberg-Motivwagen

Die Plagiatsaffäre rund um den Verteidigungsminister zu Guttenberg bringt die Bauer von Motivwagen entlang des Rheins ins Schwitzen. Denn diese Steilvorlage kann sich wohl kaum ein Fastnachter entgehen lassen.

Der Karneval hat seinen Ursprung in dem Aufbegehren gegen die Obrigkeit und die Motivwagen in den Hochburgen entlang des Rheins dienen insbesondere dazu Politik und ihre Vertreter ins Lächerliche zu ziehen. Eine Vorlage wie die Plagiatsaffäre um den Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kann man da kaum unbeachtet lassen. Doch die Zeit ist knapp. Wenn in Köln, Mainz und Düsseldorf noch Motivwagen mit dem „Plagiator“ rollen sollen, müssen die Narren schnell sein.

„Dr. Googleberg“ fordert Fastnachter

Viele Namen hat Ex-Dr. zu Guttenberg in der vergangenen Woche vor allem im Internet erhalten: „Der Plagiator„, „Dr. Copy & Paste“ und „Dr. Googleberg“ sind nur ein paar davon. Man darf gespannt sein, welche Ideen von den Fastnachtern für ihre Wagen aufgegriffen werden. Trotz all der Kritik hält eine kleine Gemeinde weiterhin treu zu ihrem Minister: Guttenberg am Südwestrand des Frankenwaldes und seine Stammtische sind weiterhin stolz auf ihren Freiherrn.

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply