Johannes Gerster und Barbara Bonewitz als allerscheenstes Prinzenpaar Bärbel I. und Prinz Schambes XI.

Der närrische Mainzer Stammtisch „ Die Allerscheenste e.V.“ hat am Samstag, den 12. Januar 2013 im närrischen Untergrund des Augustinerkellers das allerscheenste Prinzenpaar 2013 gewählt. Bevor Johannes Gerster als Prinz Schambes XI. und Barbara Bonewitz als Prinzessin Bärbel I. gefeiert wurden, gab es erst einmal allerscheenste Vorträge.

Prinz Schambes XI. und Prinzessin Bärbel I. allerscheenstes Prinzenpaar bis Aschermittwoch

Unter dem Motto „Ulk unn Prunk, statt Protz und Prunk“ ließen sich Johannes Gerster und Barbara Bonewitz als allerscheenstes Prinzenpaar kräftig feiern. Der Mainzer Augustinerkeller war zu diesem feierlichen Anlass bis auf den letzten Platz besetzt. Mit dabei waren zahlreiche Mainzer Fastnachtsgrößen wie Heinz Meller, der als Butler vom Bundestag kräftig ausschenkte. Für ein tolles musikalisches Programm sorgten Buddy Becker und Oliver Mager sowie „Möchtegern-Prinzessin“ Hildegard Bachmann. Im Publikum fanden sich mindestens ebenso viele bekannte Gesichter der Mainzer Fastnachtszene, wie beispielsweise Stadtmarschall Lothar Both und der jetzige Ranzengarde Generalfeldmarschall Thomas Thelen, der Johannes Gerster erst vor wenigen Tagen von seinem Amt ablöste.

Berühmtes Prinzenpaar begeistert die Allerscheensten

Den Mainzer Fassenachter ist das allerscheenste Prinzenpaar selbstverständlich bestens bekannt, denn es handelt sich um den beliebten „Koloss von Meenz“, Dr. h.c. Johannes Gerster, der als Generalfeldmarschall der Ranzengarde vor einigen Tagen sein Amt an Thomas Thelen abtrat. Ebenso ist Johannes Gerster als ehemaliger Bundestagsabgeordneter der CDU bestens bekannt. Bei Prinzessin Bärbel I. handelt es sich um Barbara Bonewitz, der Ehefrau des Kabarettisten Herbert Bonewitz.

Nach nur 1,5 Stunden wurde das Fastnachtsprogramm abrupt beendet, damit das Publikum vernünftigen Tätigkeiten nachgehen könne.

Zum Click Mainz

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply