Die Hauptstadt legt vor – Berlins Narren feiern Karneval

Schon eine Woche vor den Karnevalshochburgen entlang des Rheins feiern die Berliner Narren mit dem 11. Hauptstadtumzug. Um möglichst viele auswärtige Vereine und Besucher anzulocken wurde der Zug vorverlegt.

„Die Welt ist rund, Berlin ist bunt“ – unter diesem Motto versammelten sich die Angehörigen der immerhin 24 Berliner Karnevalsvereine an diesem Wochenende. Der Zug mit Motivwagen und Musiktruppen wurde von Charlottenburgs Bürgermeisterin, Monika Thiemen gestartet. 50 Tonnen Kamellen standen bereit, um unter das Volk verteilt zu werden, darunter neben Schokoladentafeln und Popcorn-Tütchen auch Spielzeugautos und Stofftiere.

„Hei-Jo“ statt „Helau“ und „Alaaf“

Der Schlachtruf der Berliner Narren „Hei-Jo“ steht für Heiterkeit und Jokus. Zum 11. Mal rollt in diesem Jahr der Zug durch den Westen der Stadt. Mit dabei ist das Prinzenpaar Thomas I. und Kerstin I. – begleitet von Garden in Groß und Klein. Denn auch für Nachwuchs ist gesorgt, wie die „Kleine Garde“ der „Harlekin’s Berlin“ beweist. In diesem Jahr wurde der Umzug um eine Woche vorverlegt. Auf diese Weise sollten Besucher und Vertreter von auswärtigen Fastnachtsvereinen angelockt werden.

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply