Weiter Proteste gegen Auftritt Thilo Sarrazins

Je näher der Termin des geplanten Auftritts Thilo Sarrazins bei der Ranzengarde rückt, umso stärker werden die Proteste. Für den kommenden Sonntag ist eine Demonstration geplant.

Am 2. Januar 2011 soll der Kabarettist Lars Reichow den Ehrenpreis der Mainzer Ranzengarde erhalten. Als Laudator bei der Preisverleihung ist der vorangegangene Preisträger vorgesehen. Doch pikanter Weise ist dies Thilo Sarrazin, der als ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank Aufsehen erregte, weil er in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ über die Folgen der Zuwanderung aus muslimischen Ländern spekuliert.

Ranzengarde hält an Sarrazin fest

Schon seit Wochen streiten Politik und Narren über die Frage, ob Thilo Sarrazin ein geeigneter Festredner sei. Die Stadtratsfraktion der SPD hat ihre Teilnahme an der Veranstaltung abgesagt. Am Sonntag findet eine gemeinsame Protestveranstaltung der Grünen und der rheinland-pfälzischen DGB-Jugend statt. Die Polizei rechnet mit etwa 200 Teilnehmern. Johannes Gerster, der Generalfeldmarschall der Garde, verteidigt seinen Redner weiterhin: Ich bin für die Freiheit von Rede und Meinung und da ist es selbstverständlich, dass er uns sehr willkommen ist.“

Über Schambes

Ich bin Klaus Müller-Stern, war vor drei Jahren exakt 2x 11 Jahre jung. In Mainz geboren bin ich nicht, aber auch nicht in Wiesbaden! Seit 12 Jahren lebe ich hier und bin jedes Jahr in der Kampagne dabei. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung für die Mainzer Fastnacht freien (närrischen) Lauf.

Leave A Reply